home News Wegweiser für Studium und Auslandsaufenthalt

Wegweiser für Studium und Auslandsaufenthalt

studyworld am 12. und 13. Mai in Berlin

Schulabgänger und Studienanfänger beschäftigen sich mit vielen Fragen, für die es keine eindeutige Antwort gibt: Welches Studienfach ist das richtige? Sollte ich ins Ausland gehen? Wann ist der perfekte Zeitpunkt dafür? Und wie sollte ich das alles organisieren und finanzieren? Antworten und Orientierung für Fragen wie diese hält die studyworld bereit, Deutschlands führende Messe für Studium, Praktikum und akademische Weiterbildung. Sie findet am 12. und 13. Mai in Berlin statt.

Zu den rund 150 Ausstellern der Messe gehören etliche Hochschulen und andere Bildungsanbieter aus dem In- und Ausland, Austauschorganisationen und Freiwilligendienste. Schon jetzt steht ein Programm mit etwa 60 Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden fest, die sich allen wichtigen Fragen rund um Studium und Auslandsaufenthalt widmen.

Mit dabei ist wieder der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), langjähriger Partner der studyworld. Als weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern bietet der DAAD am Freitag und Samstag Workshops, Diskussionen und Vorträge rund um Studium, Praktikum sowie Studienfinanzierung, darunter:

  • Freitag,    12. Mai, 13.30 – 14.15: Praktikum im Ausland. So läuft das – Fakten und Tipps
  • Samstag, 13. Mai, 10.30 – 11.15: Mit DAAD-Stipendien ins Ausland – Wie und wann?
  • Samstag, 13. Mai, 15.30 – 16.15: Talkrunde «studieren weltweit – ERLEBE ES!» – Vorstellung verschiedener Wege ins Ausland: Praktika, Studium, Sprachkurse und mehr mit Lars Wohlfarth von MDR Sputnik

Auf der Messefläche können bislang Unentschlossene am Stand von ZEIT Online ein persönliches Interessenprofil mit dazu passenden Studienfächern erstellen lassen. Audimax als Medienpartner der studyworld lädt zum kostenlosen Shooting von professionellen Bewerbungsfotos. ETS Global als Sponsor und Partner der studyworld bietet auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, kostenfrei die eigenen Englischkenntnisse zu testen.